Archiv für die Kategorie „Musiktipps“

Das Album Butterfly Blues von „Blueville“

Label: Bob-Media (Megaphon)

Spielzeit: 57:50
Medium: CD
Label: Tanzan Music/Fastball Records, 24. Juni 2011
Stil: Blues

Ein Neues Album. Ein Blues Album. Das ist nichts besonderes, aber in diesem Fall doch ein wenig. Denn 2010 beehrten uns im schönen Innenstädtchen Bergheims zwei nette Herren. Mario Percudani  begleitet von Josh Zighetti aus Italien. Sein Solo Projekt  und Album „Hungry Heart“ war fertig und sie überrraschten uns mit einem genialen Auftritt. Titel des Albums war: „One Ticket To Paradise“, die Musikrichtung  ist mit Melodic Hard Rock / Aor beschrieben. Es war ein spontaner Auftritt in Bergheims Fußgängerzone und die Menschen blieben stehen und lauschten. Es wurde immer voller, bis über 300 Leute da waren und mit feierten. Das war 2010, aber jetzt bin ich hin und weg.

Blues aus dem Pasta-Land! Und wie würde sich das anhören, wenn das in Bergheim erneut und in voller Besetzung zu hören wäre! Blues ‚made in Italia‘ spielt, z.b. „Butterfly Blues“ von Blueville.

Und dieser Sänger Mario Percudani erinnert mich sofort an die Stimmbänder von Paul Camilleri. Sicherlich kein schlechtes Argument um bei mir zu punkten, finde ich die Gesangseinlagen des Schweizer Bluesrockers ebenfalls recht ansprechend. Doch die Besonderheit des Albums liegt nicht nur bei Percudani, sondern bei der unglaublichen Vielfalt der Gastsängerinnen. So hat sich die Band mit Sheritta Duran, Simoneblue, Elisa Pagnelli, Martha Pansini, Patti Rossi und dem New Sisters Chor extrem gut verstärkt! Egal, ob als Solistin, als Background oder als zweite Stimme, die Ladys streuen reichlich gute Gewürze in die Platte und so entwickelt sich das Scheibchen zu einem ganz edlen Teil!

Lead-Gitarrist Marco Tansini präsentiert sein extrem gut ausgeprägtes Gitarrenspiel, egal ob mal spektakulär oder meist soft geklampft, immer von sehr guter Qualität! Die restlichen Instrumentalisten sorgen für ein fehlerfreies Notenfundament, so können die Hauptakteure völlig sorgenfrei nach Herzenslust musizieren und bestechen von A-Z mit Blues, etwas Jazz und einen Schuss Pop. In einer guten Stunde werden dem Konsumenten fünfzehn Songs geboten, bei der sich mit „Rosemary Lane“, „Little Town Man“, „Turning Blue“ und „Talking Bout My Baby“ einige ‚Leckerlis‘ zu entdecken gilt, die, wenn ich nur rein die musikalische Qualität in Betracht ziehe, nur ein Urteil zulässt: Absolute Spitzenklasse! Sicherlich werden im Großen und Ganzen die Fans der oben genannten Musikrichtungen angesprochen, doch selbst bei mir, dem Deep Purple und Beatles-Spezi, kommt die Platte richtig gut an!

Zwar eckt der Tonträger zu keinem Zeitpunkt an, was ich bei anderen CDs meist schade finde, doch hier ist es anders! Der Silberling versprüht so viel Freude, Harmonie, wirkt extrem gut eingespielt, weist keinen einzigen Mangel auf und läuft insgesamt einfach nur ‚rund‘ durch meine Sinnesorgane. In diesem Fall setzt das Teil in mir viele Glückshormone frei und ich muss die Scheibe gleich mehrmals hören! Oh ja, der Silberling hat’s in sich! Bis zum Schluss haben sie sich den Titeltrack „Butterfly Blues“ aufgehoben, ein swingender Blues, bei dem das Keyboard das herausragende Instrument ist.

Fazit: Wer auf störungsfreien Blues steht, der wird mit „Butterfly Blues“ bestens versorgt! Die Tonkonserve wurde perfekt abgemischt, versprüht einfach nur gute Laune, lässt, weder von der Gesangspräsentation noch von den Instrumentaleinlagen, irgendwelche Schwächen erkennen und besticht von Anfang bis zum Ende mit sehr hoher Qualität! Ein Rein hören halte ich zwar für angebracht, doch meine momentane Gefühlslage sagt klipp und klar: Kaufen!

Line-up:
Mario Percudani (lead vocals, guitar)
Marco Tansini (lead guitar, vocals – 15)
Paolo ‚Apollo‘ Negri (keyboards)
Gianni Grecchi (bass)
Angelo Roveda (drums)
Sherrita Duran (vocals – 3,7)
Simoneblue (vocals – 6,10)
Elisa Pagnelli (voclas – 4,5,9,11,12)
Martha Tansini (vocals – 15)
Silvia Molinari (vocals – 4)
Patti Rossi (vocals – 10,11)
New Sisters Chor (vocals – 7)
Gina Sata (Flügelhorn – 8)
Massimo Danelli (percussion)
Alberto Venturi (percussion)

Tracklist:

01:When I Ring The Bell
02:Loveletters In My Guitar Case
03:Misery
04:The Blues Is Mine
05:Rosemary Lane
06:Indian Road
07:Every Year Of Your Life
08:Littletown Man
09:Blues From The Edge Of Town
10:Sorry Baby
11:Low And Slow
12:Turning Blue
13:Talking Bout My Baby
14:Blues Generation
15:Butterfly Blues

Dieses Album Kaufen bei  

Aufstand der Greise

Herr Markus & die Veteranen veröffentlichen ihr erstes Album.

Casting – Horror und Popstar – Grusel, nein danke: Coole „Senioren“ präsentieren
ehrliche, handgemachte Rockmusik mit schlauen Texten

„Wenn du ………. nicht
zwischen 16 und 30 Jahre alt bist….,
vergiss es gleich.“
(Ausschnitt aus den Teilnahmebedingungen von „Deutschland sucht den Superstar“)

Na also, geht doch! Elf starke Rock- und Bluessongs mit intelligenten deutschen
Texten präsentieren Herr Markus & die Veteranen auf ihrem ersten Album
„Aufstand der Greise“. Die drei erfahrenen Musiker mit zusammen weit über
100 Jahren Musikerfahrung verzichten auf bombastische Arrangements und
zeigen all den gecasteten Jung- und Superstars, dass eine reife Stimme und
drei Instrumente – Gitarre, Bass und Schlagzeug – für eine gute Rockcombo
immer noch ausreichen.
Der Titel der CD ist Programm: Herr Markus & die Veteranen passen in keine
der gängigen Schablonen der Musikindustrie – die Musiker sind zu alt, zu normal
und sie machen keine leicht konsumierbare Popmusik. Damit ist die Band aus
Sicht der Musikindustrie nicht vermarktbar. Genau das ist Herrn Markus und
seinen Veteranen aber total egal – sie spielen, was ihnen Spaß macht, pfeifen
auf irgendwelche Branchenregeln und nehmen Präsentation und Vermarktung
ihrer Musik selbst in die Hand.

Herr Markus & die Veteranen – das sind:

Markus Schnurpfeil, Gitarre, Gesang, Songwriter

Markus Schnurpfeil, Jahrgang 1961, macht Musik seit seinem sechsten
Lebensjahr – und spielt in Bands, seit er 13 ist. Fast ebenso lange schreibt „Herr
Markus“ Rock-, Blues- und Pop-Songs, mal mit englischen, mal mit deutschen
Texten. In mehr als drei Jahrzehnten aktiver Musikerkarriere hat Markus
Schnurpfeil sehr viel Live- und Studioerfahrung gesammelt. Mit Herr Markus &
die Veteranen hat er nicht nur ein ambitioniertes Bandprojekt ins Leben
gerufen. Mit dem „Aufstand der Greise“ – dem Titel des ersten CD-Albums – will
der Bandleader auch klarstellen, was er vom inszenierten Jugendwahn in der
Musikindustrie hält – nämlich gar nichts.

Heinz-Peter Mainz, Bass, Gesang

Heinz-Peter Mainz, Jahrgang 1956, kann auf eine lange Karriere als
professioneller Musiker verweisen. Nach einem abgeschlossenen
Musikhochschulstudium spielte er mehr als drei Jahrzehnte in der „Big Band der
Bundeswehr“ Saxofon, Klarinette und Flöte. Eine weitere Liebe des Multi-
Instrumentalisten gilt dem Bass. Mit dem erzeugt er bei „Herr Markus & die
Veteranen“ den fetten Groove. Daneben lässt der „Veteran“ seine gereifte und
sonore Altherren-Stimme beim Backgroundgesang erschallen.

Thomas Träbert, Schlagzeug

Thomas Träbert, Jahrgang 1958, begann das Schlagzeugspielen mit neun
Jahren. Nach Studium und weiterer Ausbildung als Schlagzeuger spielte er in
den letzten Jahrzehnten in einer Vielzahl von Bands mit unterschiedlichen
Stilrichtungen. Als Schlagzeuglehrer erfüllt er eine nationale Pflicht: Er sorgt
aktiv dafür, dass unserem Land der Drummer-Nachwuchs nicht ausgeht.

„Aufstand der Greise“: Von großartigen Navigationssystemen,
durchgeknallten E-Mails und erschütternden Erkenntnissen.

Auf dem Album „Aufstand der Greise“ stellen Herr Markus & die Veteranen elf
Songs aus der Feder von Bandleader Markus Schnurpfeil vor. Die Blues- und
Rock-Songs überzeugen durch präzise Beats, entspannte Solopassagen – und
durch klare deutsche Texte. Der Titel des Albums ist Programm: „Aufstand der
Greise“ ist das Kontrastprogramm zum einförmigen Pop-Gedudel – und die
Senioren-Band der Kontrapunkt zum Jugendlichkeitswahn von Castingshows
und der Musikindustrie insgesamt.

Die Songs auf dem Album sind:
Alter – Der Titelsong der CD. Die eindeutige Botschaft der Nummer: Es spielt
keine Rolle, wie alt Du bist – Hauptsache, das Leben rockt und macht Spaß!

Versandhauskatalog – Rock´n Roll für das literarische Werk, auf das sogar
Lesemuffel stehen.

Nachtflug – Eigentlich nur ein ganz normaler Flug in einer Vollmondnacht –
und dann doch die Inspiration für diesen Song.

Navi – Ein Loblied auf eine der großartigsten Erfindungen der Menschheit: Sie
haben das Ziel erreicht!

Ordnungswidrigkeit – Was für ein herrliches deutsches Wort – Bürokratie
kann so schön sein.

Moment – Wie lange dauert ein Augenblick? Was kann ein Moment verändern?

Mails – Ja, ja, ja, wir brauchen mehr von diesen sinnlosen E-Mail-Nachrichten,
die uns jeden Tag versüßen. Spam-Autoren aller Länder, vereinigt Euch!

Verwandlung – Als Revoluzzer hochgesprungen und als öder Karrierist
gelandet – so sieht es aus…

Erkenntnis – Das Leben braucht Helden – aber bei den meisten Gelegenheiten
tut man alles dafür, sich zum Depp zu machen.

Die – Irgendwer muss an dem ganzen Schlamassel schuld sein. Und soviel ist
klar: Wir sind es nie!

Abschied – So traurig und so schön wie das Leben und sein Ende selbst –
Musikgefühl pur!

Das Album „Aufstand der Greise“ erscheint beim Label EJM Echt Jood Musik.
Das Label hat Markus Schnurpfeil – er ist nicht nur Musiker, sondern auch
Journalist und Unternehmer in der PR-Branche – zusammen mit der
Medienbetriebswirtin und Verlegerin Anette Ziethen gegründet. Das Label will
künftig vor allem weitere Musiker und Bands unter Vertrag nehmen, die
handgemachte Musik präsentieren.

Senioren-Groove zu „Alter“ – das etwas andere Musikvideo
Passend zum Song „Alter“ und zum „Auftstand der Greise“ haben „Herr Markus
& die Veteranen“ ein Musikvideo der etwas anderen Art produziert. In den
Musikfilmen tanzen üblicherweise leicht geschürzte Damen um die Musiker und
räkeln sich lasziv in die Kamera. Diese Dramaturgie nimmt Herr Markus
augenzwinkernd auf die Schippe. Im Musikvideo zu „Alter“ tanzen gereifte
Damen einer Step-Aerobic-Truppe aus der Eifel ab. Da geht es bewusst nicht
professionell zu, aber mit jeder Menge Spaß.

www.aufstand-der-greise.de – die Community

Den “Aufstand der Greise” rufen Herr Markus & die Veteranen nicht nur mit
ihrer ersten CD aus, sondern auch mit einer besonderen Community im
Internet. Unter der Webadresse www.aufstand-der-greise.de ist diese
Community die Stimme der Entrechteten, der Missachteten, der Links-liegen-
Gelassenen, der vom Alter Gepeinigten – kurz aller Greise über 30, die in
Marketingplänen, Stellenbeschreibungen, Personalplanungen und
Zielgruppendefinitionen nicht mehr vorkommen. Drei „alte“ Männer, eine junge
Band, ein ganzes Land voller Greise, ein gemeinsames Ziel:
Der „Aufstand der Greise“ hat begonnen!

Weitere Informationen:
www.herr-markus.de
www.aufstand-der-greise.de

Kontakt für Presse und Booking:
Herr Markus & die Veteranen
c/o: EJM Echt Jood Musik
Telefon: 0228-4332 8686
Telefax: 0228-4332 8688
E-Mail: kontakt@echt-jood-musik.de
kontakt@herr-markus.de

Top 25 – Die Stringtheorie

Die Saiten, die die Welt bedeuten

Die Gitarre, ein Hort der wunderbaren Töne. Das Instrument aus der Familie der Kastenhalslauten ist wahrlich eines schönsten Musikerzeuger, die der Mensch je image konstruiert hat. Wunderbar phallisch, um damit herum zu posen, sie hin und her zu werfen, im Rhythmus zu wiegen.

Zeitlebens haben sich Virtuosen an den Saiten um die Hohe Kunst der Melodie und der Rhythmik bemüht. Doch wer bringt es zur Vollendung? Wer hat den längsten? Wer ist der Schönste, der Schnellste?

Auf laut.de gibt es in Bild und Ton eine Liste der 25 besten Virtuosen. Die ist sehr interessant zu lesen und gibt viel Anregung für die nexten CD-Käufe. Auf jeden Fall mal ansurfen: Die Stringtheorie